Title
Direkt zum Seiteninhalt
Katzenhaltung: Der Katzenbalkon

Gestalten Sie eine Chilloase für Mensch und Tier

Infos über Katzennetze und Pflanzen


Der Katzenbalkon
Katzen lieben die Freiheit und frischen Wind um die Nase. Wenn man keine Freigängerkatze hat, ist es doch schön, wenn man als Tierbesitzer über einen Balkon oder eine Terrasse verfügt. Mit etwas Fantasie und Kreativität könnte man diese zu einer Chilloase mit Sitzmöglichkeiten für den Zweibeiner, Höhlen und ungiftigen Pflanzen zu einer Wohlfühloase für sich und seine Katze werden lassen.

Balkonabsicherung nicht vergessen
Katzen sind Jäger und für sie sind verirrte Insekten ein schönes Spielzeug, denen sie gerne hinterherjagen. Leider werden Katzen während des Spiels oft unvorsichtig und vergessen alles um um sich herum. Stürze sind dabei nicht ausgeschlossen. Deshalb ist es wichtig, den Balkon mit einem Katzennetz vor Abstürzen zu sichern. Vor allem Katzenwelpen sind sehr neugierig und durch ihre Größe passen sie (fast) überall hindurch.

Verwenden Sie ein Katzennetz mit der Maschenweite von 3 x 3 cm. Im Handel gibt es sie in schwarz, grün und auch transparent. Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, sind je nach Baubeschaffenheit des Balkons, möglich. Lassen Sie sich ausführlich beraten!

Katzenbalkon für Fensternischen
Wenn man weder über Balkon/Terrasse verfügt, gibt es auch die Möglichkeit einen Katzenbalkon im Fenster anbringen zu lassen. Diese werden aus Aluminium gefertigt und bieten der Katze auf kleinstem Raum Zugang zu frischer Luft und Sonne.
Bitte unbedingt beachten
Wenn Sie zur Miete wohnen, holen Sie vor dem Anbringen eines Katzenschutznetzes/Katzenbalkon unbedingt die schriftliche Erlaubnis Ihres Vermieters ein!
Letzte Überarbeitung am 16.04.2021
Buchtipp
Zum Thema "Katzenbalkon" und Pflanzen kann ich das Buch von Sabine Ruthenfranz sehr empfehlen!
"Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze."
- Sprichwort aus Italien -
Wichtige Infos:
(0162) 8953395
Katzenwissen-online.de
Zurück zum Seiteninhalt