Title
Direkt zum Seiteninhalt
Handaufzuchten: Eigene Erfahrungen
Meine Erfahrungen als Ersatz-Katzenmama
Wie ich Pflegestelle wurde
Seit 2011 bin ich ehrenamtlich beim ortsansässigen Tierschutzverein tätig und bisher hat sich eine andere Dame um verwaiste Pflegekätzchen gekümmert. Da sie das Amt als Kitten-Pflegestelle abgeben wollte stand fest, dass das nächste Kätzchen meine Aufgabe sein wird. Und das ließ natürlich nicht lange auf sich warten! ;)

Mia - 2012:
Die kleine schwarze Maus war ein kleines Wollknäul, ca. 10 Tage alt und zuckersüß. Da sie mein erstes Waisenkind war und sie lieb gewonnen hatte, blieb sie bei uns. Leider musste wir uns 2016 von ihr schweren Herzen trennen, da sie von einem Kater aus meinem Katzenrudel gemobbt wurde und wir ihr den Stress nicht mehr zumuten konnten und wollten. Sie bekam einen neuen Platz als Einzelprinzessin.

Fina & Gismo - 2013
:
Sie waren damals knapp vier Wochen alt und Fina konnte schon alleine fressen. Gismo dagegen hatte mit fester Nahrung nichts am Hut. Mit viel Geduld animierte ich Gismo dazu, selbstständig Nahrung aufzunehmen und dann nahmen beide stetig zu. Die Zwei blieben und sind heute immer noch bei mir!

Polly - 2014
: Bild ansehen!
Sie wurde 2014 gefunden und war auch ca. 4 Wochen alt. Da wir zur Zeit keine Katzenkinder beim Tierschutz hatten, nahm ich sie mit zu mir. Die kleine Maus war eine Glückskatze. Für sie fanden wir später ein neues Zuhause bei zwei anderen Katzen, obwohl es uns schwer fiel.

Chico - 2017
: Bild ansehen!
Chico war gerade ein paar Stunden alt und bisher mein jüngstes Waisenkind. Chico war so klein und man hatte echt Angst ihn anzufassen. Aber er hat gut gefressen und nahm schnell zu. Er bekam von mir den Kosenamen "Püppi" und ich werde ihn nie vergessen, denn für mich war Chico etwas ganz Besonderes!

Kaya - 2017: Bild ansehen!
Sie wurde am Tag unseres Sommerfestes alleine in einem Garten gefunden. Sie kam natürlich erst mal in Quarantäne. Hier war sie ganz alleine und saß traurig im Käfig. Da ich der Meinung war, dass Chico und sie gut zusammen passen würden, haben wir die süße Maus nach einem Tierarztcheck zu uns genommen. Kaya und Chico waren nachher unzertrennlich und für die Zwei haben wir ein neues Zuhause gefunden.

Maja - 2019
: Bild ansehen!
Sie war ein aufgefundenes kleines Katzenkind und befand sich mit anderen Artgenossen schon einige Tage beim Tierschutz. Irgendwann fiel uns auf, dass sie keinen guten Eindruck machte, da sie nur rumlag und nichts fraß. Ich packte sie in den Transportkorb und fuhr mit ihr zum Tierarzt. Wenn sie meine Hilfe braucht, werde ich sie mit Heim nehmen und pflegen. Die Tierärztin machte mir aber wenig Hoffnung. Ich wollte es dennoch versuchen, aber der nächste Tag sah nicht gut aus. Maja war schon nicht mehr sie selbst und ich fasste die Entscheidung sie gehen zu lassen. Sie nahm mir den schweren Gang ab und schlief in meinem Beisein ein. R.I.P. kleine Maus!

Tino - 2019
: Bild ansehen!
Dieser kleine Kater wurde 2018 bei mir in der Nähe angefahren, kam aber mit dem Schrecken davon. Er war ca. 1/2 Jahr alt und kam erst, wie es sich gehört, in Quarantäne. Da er Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und ängstlich war, nahmen mein Mann und ich ihn zu uns und gewöhnten ihn an den Menschen. Der kleine Kerl wurde immer mutiger und eigentlich total verschmust. Leider hat er eine Autoimmunerkrankung und seine Vermittlungschancen waren sehr schlecht. Es wollte ihn niemand haben, trotz seiner süßen Gesichtszeichnung. Da er inzwischen zu uns sehr viel Vertrauen gefasst hat und mein Katzenrudel ihn auch aufgenommen hat, durfte er bei uns bleiben. Er hat sich in den letzen Monaten zu einer richtigen Schmusemaus entwickelt.   

Ich möchte diese Erfahrungen nicht missen und sie werden alle in meinem Herzen sein. Und sollte ein Katzenbaby wieder meine Hilfe brauchen, ich würde es immer wieder machen!


"Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze."
- Sprichwort aus Italien -
Wichtige Infos:
(0162) 8953395
Katzenwissen-online.de
Zurück zum Seiteninhalt