Title
Direkt zum Seiteninhalt
Katzenspielzeug: Spielideen
Es gibt nichts Schöneres, als kleinen und großen Stubentigern beim Spielen und Toben zu beobachten oder selbst mit ihnen zu spielen. Aber nicht jedes Spielzeug, was im Handel erhältlich ist, ist auch für unsere Minitiger geeignet.

Katzenspielzeug und die Gefahren
Spielideen für Katzen
Katzenspielzeug sollte so groß sein, dass es von den Tieren nicht verschluckt werden kann. Entfernen Sie Augen und Plastiknasen an Plüschtieren und legen Sie Bänder oder Wollfäden nach dem Spielen gut weg. Spielmöglichkeiten gibt es genug und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Bild: Katze mit Fummelbrett
Foto: Rosalie mit Fummelbrett

Fummelbrett
Auf einem stabilen Brett werden verschiedene Aufsätze angebracht, die dem Tier den Zugriff auf die Beute erschweren sollen. In den verschiedenen Aufsätzen werden Leckerlies versteckt und die Katze muss diese dann mit Überlegung "erfummeln", um an ihre Beute zu gelangen.

Spielangeln
Besonders beliebt sind Spielangeln bei Katzen. Sie bestehen aus verschiedenen Materialien wie Bändern, Gummibändern mit Federn, Federn mit Glöckchen, Plüschbänder mit Glöckchen u.s.w., denen die Tiere hinterher jagen können.

Stinkekissen
Um den Miezen geruchlich mal etwas anderes zu bieten, kann man ihnen Stinkekissen geben, die mit Baldrianwurzeln oder Katzenminze gefüllt wurden. Die meisten Katzen fahren voll auf den Geruch ab und drehen voll durch. Für menschliche Nasen ist es oft nicht das Wahre, aber den Stubentigern gefällts!

Tennisbälle mit Katzenminze
In einem Tennisball Löcher schneiden und den Ball mit Katzenminze füllen!

Kugeln von Deoroller
Kugel aus einem Deoroller lösen, gründlich waschen und nun kann der Plastikball als Spielzeug verwendet werden.

Laserpointer
Die Katzen jagen hier einem kleinen Lichtpunkt hinterher. Bitte aber nicht zu lange mit einem Laserpointer mit den Tieren spielen, denn Katzen brauchen etwas, was sie jagen und auch fangen können. Nichts fangen zu können, kann die Tiere auf Dauer frustrieren und zu Aggressionen gegenüber dem Menschen führen. Bitte den Lichtpunkt nie auf die Augen halten!

Pappkarton
In einem alten Karton ein Loch scheiden und hier Leckerlies und Papier verstecken. Die Katzen müssen dann die Leckerlies im Karton suchen!

Decken/Teppiche
Teppiche und Decken so auf dem Boden legen, dass kleine Höhlen und Wellen entstehen. Anschließend in einer Höhle dann eine Maus, die an einer Spielzeugangel hängt, verstecken.

Dressurgerte
Ziehen Sie eine Dressurgerte hinter sich her und die Stubentiger werden versuchen die Gerte zu jagen. An der Gerte können noch Bänder oder Federn angebracht werden.

Papierbällchen apportieren
Wenn die Katze gerne mit Papierbällchen spielt, kann man sie zum "Apportieren" der Bällchen animieren.

Katzenspielzeug und die Gefahren
Nicht jedes im Handel angebotene Katzenspielzeug ist für kleine und große Stubentiger geeignet. Sie bergen immer Gefahren, die man nicht außer Acht lassen sollte. Als erstes ist darauf zu achten, dass die Tiere nie unbeaufsichtigt mit dem Spielzeug sind und dieses, wenn die Spielzeit beendet ist, immer ordungsgemäß weggeräumt wird.

  • Spielangeln, Bänder, Wollbälle o.ä.: Bergen das Risiko, dass sich die Katze mit dem Band beim Spielen einwickeln kann und im schlimmsten Fall, wenn sich das Band um den Hals legt, selbst stranguliert. Das Verschucken von Bändern o.ä. birgt eine weitere Gefahr!
  • Kleine Kugeln, Bälle, Glöckchen: Können verschluckt werden, deshalb ist beim Kauf auf eine gewisse Größe zu achten!
Weblinks, die Sie interessieren könnten!
Al Capones
Showwedel


Zurück zum Seiteninhalt