Handaufzucht von Katzenbabys

Eine Katzenmutter benötigt bei der Aufzucht ihrer Jungen eigentlich keine menschliche Hilfe, denn sie meistert die Geburt und Versorgung oft ganz alleine und nur im Notfall muss der Mensch eingreifen.

Aber was ist, wenn Katzenbabys nicht von ihrer Mama versorgt werden können, weil sie vielleicht keine Milch oder sogar einen Unfall hatte? Hier muss ein tierlieber Mensch einspringen, der die Rolle der fürsorglichen "Katzenmutter" übernimmt - so wie unsere Dosine bei ihren Pflegekätzchen!

dummyChico gerade ein paar Stunden alt! (2017)Polly mit ca. 4 Wochen (2014)Gismo und Fina mit ca. 4 Wochen (2013)Mia mit ca. 10 Tagen (2012)

Fulltimejob - Handaufzucht von Katzenbabys

Aber auch wenn Katzenbabys süß sind, sollte man sich das Amt als "Ersatzmama" und die Aufzucht nicht so einfach vorstellen. Alles ist mit viel Zeit, Arbeit, Kosten und auch mit diversen Entbehrungen verbunden. Außerdem besteht immer ein gewisses Restrisiko, dass die Katzenkinder die ersten Tage nicht überleben.

Da Katzenkinder in den ersten Lebenswochen eine Rundumbetreuung benötigen, wird der komplette Tagesablauf ganz schön auf den Kopf gestellt. Alles muss vorher genau überlegt werden, da spontane Unternehmungen nicht mehr möglich sind und Termine verschoben werden müssen. Aber die Mühe und Arbeit lohnen sich, wenn man sieht, wie die "Kleinen" sich Woche für Woche entwickeln.




X-Stat.de