Title
Direkt zum Seiteninhalt
Die Verdauung bei Katzenwelpen
Katzenwäsche muss sein!
Um das Absetzen von Harn und Stuhl zu fördern, würde eine Katzenmutter bei ihrem Welpen den After- und Genitalbereich mit ihrer Zunge nach der Nahrungsaufnahme durch ablecken massieren. Gleichzeitig regt sie dabei die Verdauung des kleinen Kitten an.

Alternativen
Das geht natürlich nicht, wenn Menschen die Aufzucht übernommen haben. Wir behelfen uns da mit einem warmen und feuchten Waschlappen oder Wattepads, die wir für die Bauchmassage verwenden. Dazu legen wir das Kitten rücklings auf den Schoß (bitte Tuch unterlegen!), massieren dessen Bauch und Genitalbereich und warten auf das Ergebnis. Zusätzlich kann man noch ein weiteres feuchtes Tuch für die Gesichtspflege verwenden, um dem Tier das Mäulchen und die Augen zu säubern.

Wann sollte ein Kitten das erste mal Kot absetzen
Der kleine Körper muss sich erst mal an die Ernährungsumstellung von Muttermilch auf Aufzuchtsmilch gewöhnen und hier kann es dann schon mal zwei bis drei Tage dauern, bis das Katzenbaby das erste mal Stuhl absetzen wird. Der erste Stuhl ist etwas dunkler, da hier evtl. noch das "Darmpech" ausgeschieden wird. Wichtig ist, dass die Bauchmassage nach jeder Fütterung beibehalten wird!

Bitte Mengenangaben bei der Zubereitung der Aufzuchtsmilch beachten, da zu viel oder klumpiges Milchpulver eine Verstopfung hervorrufen kann!

Kitten hat Verstopfung
Sollte ein Kitten Probleme beim Kot absetzen haben, bitte umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Ursache kann eine Verstopfung sein und mit einem Klistier kann dieser beim Abführen unterstützen. Um zukünftig Verstopfungen oder Blähungen vorzubeugen, kann eine Löffelspitze Milchzucker der fertigen Aufzuchtmilch hinzugefügt werden.
Bei älteren Katzenkindern (ab ca. 4 Wochen)
Für Katzenbabys gibt es im Fachhandel spezielle Katzenklos, dessen Rand niedriger ist und den Einstieg für die kleinen Kitten erleichtern soll. Als Alternative kann auch ein großer Pflanzenuntersetzer verwendet werden, der mit Katzenstreu befüllt wird.


Bild: Mias erste Mal im Katzenklo

Welche Katzenstreu für Katzenkinder?
Da Katzenbabys alles mit dem Mäulchen austesten, sollte am Anfang auf Klumpstreu verzichtet werden. Besser ist nicht klumpende Streu oder Streu aus Pflanzenfasern.

Aller Anfang ist schwer
Bei einem Katzenbaby geht leider auch schon mal etwas daneben. Wenn das Kitten auf dem Boden schnüffelt und unruhig wirkt, sucht es sich ein Platz zum "entleeren". Hier heißt es schnell zu sein: Wenn es sich hinsetzt, schnell aufheben und das Kitten in sein Katzenklo setzen. Sollte das Katzenbaby nach einigen Versuchen sitzen bleiben und sein Geschäft im Katzenlo absetzen - loben nicht vergessen!
Wenn ein Katzenbaby mit Spielen beschäftigt ist, kann es schon mal zu spät sein und so landet schon mal etwas Flüssigkeit auf dem Fußboden. Bitte nicht den Fehler machen und das Kitten bestrafen, indem es mit der Nase in seine Hinterlassenschaft gedrückt wird.

Vorhandene Katzen sind Vorbilder
Wenn schon Katzen im Haushalt leben, ist es mit der Gewöhnung ans Katzenklo einfacher: Katzenbabys machen alles das nach, was die größeren Katzen ihnen vormachen. Vor allem ist es bei der Erziehung einfacher, da sie von bereits vorhandenen Artgenossen "auf katzenart" in ihre Schranken gewiesen werden. Deswegen war ich auch froh, dass mir mein Katzenrudel bei Mia, Gismo und Fina zur Seite stand.


"Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze."
- Sprichwort aus Italien -
Wichtige Infos:
(0162) 8953395
Katzenwissen-online.de
Zurück zum Seiteninhalt